Der Relaxbogen als Therapie bei Bruxismus und
Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD)

bekämpft Ursachen und Symptome auf zwei Arten



Kieferschmerzen, Verspannungen im Nacken und Kopfschmerzen sind häufige Symptome, die durch Zähneknirschen und Zähnepressen (Bruxismus) oder auch durch eine Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) verursacht werden.
Der RelaxBogen lockert durch Zähneknirschen und -pressen verursachte Verspannungen in der Kiefermuskulatur und löst diese nachhaltig.
Das passiert durch zwei Wirkungsweisen, die hier miteinander arbeiten.

Durch sanften Druck auf die betroffenen Kaumuskeln "massiert" der RelaxBogen den Kiefer, ähnlich, wie es der Physiotherapeut während einer Behandlung tun würde. Diese "Massage" löst akute Verspannungen und hilft oft in wenigen Minuten gegen Verspannungsschmerzen und Kopfschmerzen.

Zudem macht der RelaxBogen schon während des Tragens auf Pressen und Knirschen der Zähne aufmerksam und verringert so ein erneutes Verspannen der Kiefermuskulatur.
Schon nach wenigen Wochen verringern sich durch regelmäßiges Tragen des RelaxBogens die Symptome merklich.

Zum Schutz deiner Zähne vor Abrieb kannst du dir bei deinem Zahnarzt eine Aufbissschiene anfertigen lassen. Die Kosten trägt in den meisten Fällen deine Krankenkasse.
Die Kombination aus RelaxBogen und einer Aufbissschiene für die Nacht hat sich auch in unseren
 Studien als empfehlenswerter Therapieansatz erwiesen.